Standsicherheits­­nachweis (Statik)

Standsicherheitsnachweis (Statik)

Als qua­li­fi­zier­te Tragwerksplaner:innen erstel­len wir Ihnen bun­des­weit den Stand­si­cher­heits­nach­weis (Sta­tik) für Ihr Bau­vor­ha­ben – unse­re per­sön­li­che Betreu­ung gilt glei­cher­ma­ßen für Neu­bau- und Bestandsbaumaßnahmen.

Dipl.-Ing. (FH)<br>R. Sithamparanathan

Dipl.-Ing. (FH)
R. Sithamparanathan

Ansprech­part­ner
Tragwerksplanung/​Statik

Dipl.-Ing. (FH)<br>J. Nisanthan

Dipl.-Ing. (FH)
J. Nisanthan

Ansprech­part­ner
Tragwerksplanung/​Statik

Wir über­neh­men dar­über hin­aus fach­spe­zi­fi­sche Auf­ga­ben der Bau­über­wa­chung und wei­sen pro­ak­tiv auf die bau­recht­li­chen Anfor­de­run­gen hin. Gege­be­nen­falls arbei­ten wir mit staat­lich aner­kann­ten Sach­ver­stän­di­gen zusammen.

Lie­fe­rung inner­halb von 40 Werktagen 

Die Lie­fer­zeit beträgt 40 Werk­ta­ge nach Erhalt aller erfor­der­li­chen Infor­ma­tio­nen (gemäß Ange­bot). Für drin­gen­de Fäl­le, zum Bei­spiel beim Nach­rei­chen von Unter­la­gen an das Bau­amt, und gegen Auf­preis ist eine Express­lie­fe­rung inner­halb von 20 Werk­ta­gen möglich.

Zah­lung erst nach Lieferung 

Die jewei­li­ge Leis­tung ist spä­tes­tens 5 Tage nach Lie­fe­rung zu beglei­chen. Eine im Ein­zel­fall davon abwei­chen­de Ver­ein­ba­rung wird trans­pa­rent im Ange­bot aufgeführt.

Im Anfra­ge­for­mu­lar sind wei­te­re Leis­tun­gen auf Wunsch indi­vi­du­ell aus­wähl­bar. Eini­ge Fel­der sind nur vor­ausge­wählt um die Anfra­ge zu erleichtern.

Meinungen

4,90 von 5 Ster­nen auf Goog­le und Shop­Vo­te aus 80 Bewer­tun­gen (154 ins­ge­samt). Hier eine klei­ne Aus­wahl von Kundenmeinungen:

ShopVote Logo

ShopVoter-3021533

Shop­Vo­te

4,86 /​ 5

4.86 von 5 Sternen

Ich arbei­te als Ober­bau­lei­ter seit 18 Jah­ren in einem gro­ßen Bau­un­ter­neh­men. Für mein pri­va­tes Bau­vor­ha­ben bin ich auf Esta­ti­ka auf­grund des guten und infor­ma­ti­ven Inter­net­auf­tritt gekom­men. Esta­ki­ka bie­tet eine gro­ße Band­brei­te an. Neben der klas­si­schen Trag­werks­pla­nung kön­nen auch The­men des Brand­schutz und Wär­me­schutz (Bau­phy­sik) abge­deckt mehr… 
ShopVote Logo

ShopVoter-2710520

Shop­Vo­te

4,86 /​ 5

4.86 von 5 Sternen

Ich war erst skep­tisch einen nicht regio­na­len Sta­ti­ker für unser Dop­pel­haus gemein­sam mit unse­rer Toch­ter zu beauf­tra­gen. Ich hat­te dann aber doch den Stand­si­cher­heits­nach­weis, Wär­me­schutz­nach­weis, Beweh­rungs­plä­ne und Brand­schutz bei Esta­ti­ka beauf­tragt. Kurz­um pünkt­lich und zuver­läs­sig sowie bei Nach­fra­gen oder einer Alter­na­tiv­op­ti­on immer mehr… 

Über uns

Die ESTATIKA GmbH ist ein bun­des­weit täti­ges Inge­nieur­bü­ro für Trag­werks­pla­nung, Bau­phy­sik und Energieberatung.

Mitarbeitende 
10+ 
Berufsjahre 
15+ 
Projekte 
1.400+
Mio. € Jahresumsatz 
1,25+

Details

Qualifikationen

Unser Inge­nieur-Team besteht aus qua­li­fi­zier­ten Fachplaner:innen mit je 15+ Berufs­jah­ren und einem (Fach)Hochschulabschluss, sowie Ein­tra­gun­gen in meh­re­ren Inge­nieur­kam­mern und wei­te­ren Qualifikationen:

Stempel Ingenieurskammer Niedersachsen Mitgliedschaft
Stempel Ingenieurskammer NRW Mitgliedschaft

Informationen zum Standsicherheitsnachweis (Statik)

Ein Stand­si­cher­heits­nach­weis (Sta­tik) wird laut Lan­des­bau­ord­nung bei einem bau­antrags­pflichtigen Bau­vor­ha­ben gefor­dert (HOAI Lph. 4). Vor­leis­tun­gen – wie eine Vor­di­men­sio­nie­rung oder fach­li­che Bera­tung – kön­nen auf Emp­feh­lung des/​der Architekten/​Architektin zusätz­lich beauf­tragt wer­den (HOAI Lph. 1–3).

Wei­ter­hin kann im Zuge des Bau­ge­neh­mi­gungs­ver­fah­rens eine fach­spe­zi­fi­sche Bau­über­wa­chung zur Über­prü­fung der Aus­füh­rung bau­auf­sicht­lich gefor­dert werden.

Standsicherheitsnachweis vs. Typenstatik – Unterschiede?

Ein Stand­si­cher­heits­nach­weis basiert genau wie die Typen­sta­tik auf einer sta­ti­schen Berech­nung. Beim Stand­si­cher­heits­nach­weis wer­den aller­dings die orts­spe­zi­fi­schen Bedin­gun­gen (Erdbeben‑, Schneelast‑, Wind­last­zo­ne und Bau­grund­gü­te) geprüft und im Nach­weis expli­zit berück­sich­tigt. In einer Typen­sta­tik (meist bei Fer­tig­häu­sern) wer­den all­ge­mein­gül­ti­ge Annah­men getrof­fen. Für den Bau­an­trag reicht eine Typen­sta­tik daher nicht aus. Die orts­spe­zi­fi­schen Bedin­gun­gen sind mit den Annah­men in der Typen­sta­tik abzu­glei­chen und gege­be­nen­falls zu kor­ri­gie­ren. Dadurch kann sich im schlimms­ten Fall auch die Kon­struk­ti­on ändern.