Trag­werks­pla­nung für ein Ein­fa­mi­li­en­haus

Freistehendes Einfamilienhaus

Ein Eigen­heim zu bau­en beginnt bereits mit der Fra­ge, in wel­cher Vari­an­te das Ein­fa­mi­li­en­haus geplant wird. Das Wohn­haus stellt für den Sta­ti­ker je nach Kon­zept eine beson­de­re Auf­ga­be dar. Was ist bei der Trag­werks­pla­nung eines frei­ste­hen­den Ein­fa­mi­li­en­hau­ses zu beach­ten? Wie teu­er ist der Sta­ti­ker für das frei­ste­hen­de Wohn­haus? Die fol­gen­den Abschnit­te infor­mie­ren.

Was ist ein frei­ste­hen­des Ein­fa­mi­li­en­haus? Defi­ni­ti­on

Grund­sätz­lich stellt ein Ein­fa­mi­li­en­haus (EFH) ein Gebäu­de für einen gemein­sa­men Haus­halt dar. Das heißt, es fin­det sich eine Küche und wenigs­tens ein Bade­zim­mer inner­halb des Hau­ses. Nor­ma­ler­wei­se stellt das Ein­fa­mi­li­en­haus den Wohn­raum für eine Fami­lie dar. Für Sta­ti­ker sind die­se Details inso­fern von Belang, da er die Details der Pla­nung mit der Bau­lei­tung bespricht und bei der Berech­nung der Sta­tik berück­sich­tigt.

Zusätz­lich bie­ten frei­ste­hen­de Wohn­häu­ser die Her­aus­for­de­rung, dass der Boden für die Traglast geeig­net sein muss. Ein Boden­gut­ach­ten ist des­halb beson­ders häu­fig nötig. Dadurch stellt der Trag­werks­pla­ner sicher, dass das Gebäu­de eine siche­re Basis und somit die ent­spre­chen­de Stand­si­cher­heit erhält.

Die Trag­werks­pla­nung hängt eben­falls davon ab, wel­che Extras in dem EFH inte­griert wer­den sol­len. Ver­fügt das Ein­fa­mi­li­en­wohn­haus über Ein­bau­ten? Ist eine Gara­ge, Dop­pel­ga­ra­ge oder ein Car­port geplant? Für die Bau­sta­tik der frei­ste­hen­den EFH sind der­ar­ti­ge Fra­gen essen­zi­ell.

Pla­nen Sie den Bau eines Ein­fa­mi­li­en­hau­ses? Fra­gen Sie uns ger­ne kos­ten­los und unver­bind­lich mit unse­rem Online-For­mu­lar an. Oder spre­chen Sie direkt mit uns, ESTATIKA – die Bau­in­ge­nieu­re:



Frei­ste­hen­des EFH mit Ein­bau­ten – was es für die Sta­tik bedeu­tet

Ein Ein­fa­mi­li­en­haus mit Ein­bau­ten stellt vor­ran­gig ein Haus dar, das über fest ange­schlos­se­nes Inven­tar ver­fügt. Was gehört dazu? Eine Ein­bau­kü­che oder fest inte­grier­te Wand­schrän­ke sind bei­spiels­wei­se Ein­bau­ten. Glei­ches gilt für Sitz­mö­bel, die fest mit dem Gebäu­de ver­bun­den sind.

Für die Sta­tik sind Ein­bau­ten im frei­ste­hen­den Wohn­haus rele­vant, sobald sie einen Ein­fluss auf die Trag­fä­hig­keit und Gebrauchs­taug­lich­keit des Gebäu­des haben. Ein­bau­ten stel­len zusätz­li­che sta­ti­sche Las­ten dar, die auf das Bau­ma­te­ri­al ein­wir­ken. Ein Exper­te ver­mag die Trag­werks­pla­nung ent­spre­chend zu erle­di­gen.

Gara­ge, Dop­pel­ga­ra­ge oder Car­port zum Ein­fa­mi­li­en­haus – der Bonus zur Bau­sta­tik

Ein Eigen­heim bedeu­tet für vie­le Bau­her­ren gleich­zei­tig einen pas­sen­den Unter­stand für das Fahr­zeug zu bau­en. Die Aus­wahl an geeig­ne­ten Stand­op­tio­nen ist viel­fäl­tig: Car­port, Gara­ge oder sogar Dop­pel­ga­ra­ge sind die gän­gi­gen Lösun­gen. Doch was heißt das für die Sta­tik? Beson­ders bei einem frei­ste­hen­den Ein­fa­mi­li­en­haus stellt sich die Fra­ge, wie der Auto­stell­platz gebaut wird. Im ame­ri­ka­ni­schen Haus­stil sind Gara­gen und Dop­pel­ga­ra­gen häu­fig im Haus inte­griert. Ein Car­port hin­ge­gen bie­tet eine offe­ne Lösung und erfor­dert vor allem eine aus­rei­chen­de Aus­stei­fung der Mate­ria­li­en, um bei Wind und Wet­ter aus­rei­chen­den Schutz zu gewähr­leis­ten.

Für Sta­ti­ker ist es des­halb bedeu­tend, die Wün­sche der Bau­lei­tung zu ken­nen. Geschlos­se­ne Gara­gen erfor­dern vor allem sta­ti­sche Berech­nun­gen hin­sicht­lich des Gara­gen­tors, mög­li­cher Fens­ter oder einer ein­ge­bau­ten Tür. Die Sta­tik einer Dop­pel­ga­ra­ge ist anspruchs­vol­ler. Hier­bei spielt die Brei­te der Dop­pel­ga­ra­ge eine tra­gen­de Rol­le. Ange­mes­se­ne Stüt­zen und Bau­trä­ger sind des­halb wich­tig. Ein Trag­werks­pla­ner für frei­ste­hen­de EFH mit Dop­pel­ga­ra­gen ermit­telt die nöti­gen Stütz­stär­ken und Bau­ma­te­ria­li­en in Abspra­che mit der Bau­lei­tung. Eine wei­te­re Lösung stel­len Fer­tig­ga­ra­gen dar. Dabei ist die Sta­tik bereits vom Her­stel­ler ein­kal­ku­liert, sodass sich Bau­her­ren wenig Gedan­ken dar­um machen müs­sen.

Kos­ten für Sta­ti­ker – Trag­werks­pla­nung leicht gemacht?

Das frei­ste­hen­de Ein­fa­mi­li­en­haus stellt beson­de­re Ansprü­che an den Bau­sta­ti­ker. Die Trag­werks­pla­nung ist hier­bei ein essen­zi­el­ler Schritt zum gewünsch­ten Eigen­heim. Ins­be­son­de­re der Unter­grund bedarf einer Eig­nungs­prü­fung. Des­halb sind Sta­ti­ker für sol­che Fäl­le wich­tig. Sie kön­nen die Boden­trag­fä­hig­keit über­prü­fen und erstel­len ein Bau­grund­gut­ach­ten. Zusätz­lich sind sie befä­higt, even­tu­el­le Ein­bau­ten und Auto­stell­plät­ze in die sta­ti­schen Berech­nun­gen ein­zu­kal­ku­lie­ren.

Die Kos­ten eines Inge­nieurs für Bau­sta­tik vari­ie­ren und sind vor allem von der Kom­ple­xi­tät des frei­ste­hen­den Ein­fa­mi­li­en­hau­ses abhän­gig. Sie rei­chen von eini­gen 100 Euro bis zu etwa 8.000 Euro. Grund­sätz­lich gilt: Je kom­pli­zier­ter die sta­ti­schen Berech­nun­gen auf­grund von bei­spiels­wei­se spe­zi­el­ler Ein­bau­ten, Fens­tern oder Gara­gen sind, des­to teu­rer gestal­tet sich das Hono­rar für Archi­tek­ten und Sta­ti­ker.

Jetzt in 2 Minu­ten kos­ten­lo­ses Sta­tik-Ange­bot für Ihr Ein­fa­mi­li­en­haus anfra­gen!

Schritt 1 von 3
Zur Ent­schei­dung, ob das Gebäu­de in einem Erd­be­ben­ge­biet liegt
SSL gesicherte Übertragung

Fazit – frei­ste­hen­de EFH aus bau­sta­ti­scher Sicht

Frei­ste­hen­de Ein­fa­mi­li­en­häu­ser bie­ten das opti­ma­le Maß an Ruhe und Ein­kehr. Damit die­se Wohn­häu­ser für eine Fami­lie stand­si­cher gebaut wer­den, ist ein Sta­ti­ker oder Trag­werks­pla­ner erfor­der­lich. Ins­be­son­de­re für das frei­ste­hen­de EFH spielt die Bau­sta­tik eine gro­ße Rol­le. Hier hängt die Sta­tik nicht nur vom Gebäu­de und den genutz­ten Mate­ria­li­en selbst ab. Der Boden muss eben­falls über eine aus­rei­chen­de Trag­fä­hig­keit ver­fü­gen. Gleich­zei­tig hängt die Stand­si­cher­heit davon ab, ob Bau­lei­ter Ein­bau­ten wün­schen oder eine Gara­ge, Dop­pel­ga­ra­ge oder ein Car­port geplant sind. All die­se Wün­sche beein­flus­sen die Prei­se für Sta­ti­ker, die leicht einen vier­stel­li­gen Betrag kos­ten.

Refe­ren­zen – ESTATIKA