Neu­bau Ein­fa­mi­li­en­haus in NRW

Bei die­sem EFH mit Ter­ras­sen­über­da­chung und Gara­ge bei Ibben­bü­ren, einer klei­nen Stadt zwi­schen Müns­ter und Osna­brück, sind die Sta­tik mit Posi­ti­ons­über­sicht und die not­wen­di­gen Beweh­rungs­plä­ne erstellt wor­den. Das Archi­tek­ten­bü­ro ZWO-Archi­­te­k­­ten hat den Auf­trag ver­ge­ben. Da alle Plä­ne und Unter­la­gen umge­hend zur Ver­fü­gung stan­den, konn­te die Sta­tik für das EFH inner­halb von zwei Wochen rea­li­siert werden. […]

Umbau mit Wand­durch­bruch in Bayern

Die sta­ti­sche Berech­nung des Trä­gers für die­sen Wand­durch­bruch in Augs­burg wur­den von unse­rem Sta­ti­ker vor­ge­nom­men. Durch den Umbau inkl. des Wand­durch­bru­ches ist ein moder­ner und freund­li­cher Raum ent­stan­den. Cha­peau, wirk­lich gro­ßer Sport des Bau­herrn. Exkurs: Nicht­tra­gen­de Wand sel­ber ent­fer­nen Falls Sie einen Wand­durch­bruch in eige­ner Regie durch­füh­ren möch­ten, las­sen Sie das Pro­jekt in jedem Fall […]

Dau­er der Erstel­lung einer Statik

Ein­fa­mi­li­en­haus vs. Mehr­fa­mi­li­en­haus Wie lan­ge braucht der Sta­ti­ker für mein Haus? Es ist nach­voll­zieh­bar, dass sich vie­le Bau­her­ren die­se Fra­ge stel­len. Aus Sicht des Bau­in­ge­nieurs ist jedoch eben­so zu sagen: Pau­schal lässt sich das nicht beant­wor­ten. Tat­säch­lich hängt die Zeit für die Berech­nung der Sta­tik von ver­schie­de­nen Fak­to­ren ab. Grund­sätz­lich gilt dabei: je ein­fa­cher das […]

Neu­bau Fer­tig­hal­le in Bayern

Die­se Fer­tig­hal­le mit Büro­flä­che wur­de mit unse­rer Hil­fe unse­res Sta­ti­kers in einer Gemein­de zwi­schen Heil­bronn, Nürn­berg und Erlan­gen rea­li­siert. Es wur­den die sta­ti­schen Berech­nun­gen der Grün­dung inkl. der Beweh­rungs­plä­ne für die Ein­zel­fun­da­men­te unter den Stahl­stüt­zen über­nom­men. Ein gro­ßes Dan­ke­schön an den Bau­herrn für die vie­len Bilder.

Decken­durch­bruch in Telg­te, NRW

Die sta­ti­sche Berech­nung des Trä­gers für die­sen Decken­durch­bruch wur­den von unse­rem Sta­ti­ker vor­ge­nom­men. In einem Rei­hen­haus im Müns­ter­land ist der Spitz­bo­den zu einem moder­nen Wohn­raum aus­ge­baut wor­den. Im Zuge des­sen ist zunächst die Decke durch­bro­chen und anschlie­ßend eine 1/​​2‑gewendelte Trep­pe ein­ge­baut wor­den. Vie­len dank an den Bau­herrn für die bereit­ge­stell­ten Bilder!