Bei wel­chem Vor­ha­ben brau­che ich einen Sta­ti­ker im Alt­bau?

Statiker im Altbau für Umbauten engagieren

Grund­sätz­lich erfor­dern die Errich­tung, Ände­rung, Nut­zungs­än­de­rung und der Abbruch von Bau­ten in Deutsch­land eine Bau­ge­neh­mi­gung. Will ich eine sol­che bean­tra­gen, benö­ti­ge ich in der Regel den Stand­si­cher­heits­nach­weis, der vom Trag­werks­pla­ner oder Sta­ti­ker erstellt wird. Der Sta­ti­ker ist also für Umbau­vor­ha­ben im Alt­bau oft uner­läss­lich.

Der Sta­ti­ker bei Umbau­ten und Nutz­än­de­run­gen im Alt­bau

Einen Sta­ti­ker brau­che ich also grund­sätz­lich nicht nur dann, wenn ich ein neu­es Haus errich­ten oder ein altes abrei­ßen will. Auch wenn ich Umbau­ten in bestehen­den alten Gebäu­den vor­neh­men will, also eine Ände­rung im Bestand vor­neh­men will benö­ti­ge ich einen Sta­ti­ker.

Eben­falls brau­che ich eine Bau­ge­neh­mi­gung inklu­si­ve Stand­si­cher­heits­nach­weis, wenn nur der Nut­zen des Gebäu­des ver­än­dert wer­den soll. Dies ist zum Bei­spiel dann der Fall, wenn ein Wohn­haus in eine gas­tro­no­mi­sche Anla­ge ver­wan­delt wer­den soll oder ein Dach­ge­schoss als Wohn­raum neu erschlos­sen wird. Auch wenn schwe­re Las­ten auf eine Bal­ken­de­cke gestellt wer­den sol­len, ist es rat­sam einen Sta­ti­ker hin­zu­zu­zie­hen. Dies gilt natür­lich erst recht, wenn eine Wand im Haus ent­fernt wer­den soll.

Für die Sta­tik eines Wand­durch­bruchs berech­nen wir 900 Euro (inkl. MwSt.). Dafür benö­ti­gen wir regu­lär 20 Werk­ta­ge – per »Express« sogar nur 10 Werk­ta­ge. Natür­lich jeweils ab Auf­trags­ein­gang und tech­ni­scher Klä­rung. Wei­te­re Prei­se fin­den Sie in unse­rer aktu­el­len Preis­lis­te oder fra­gen Sie uns ein­fach kos­ten­los und unver­bind­lich als Bau­in­ge­nieu­re mit 15 Jah­ren Berufs­er­fah­rung zu einem Wand­durch­bruch an:



Wo bean­tra­ge ich eine Bau­ge­neh­mi­gung?

Die Ertei­lung von Bau­ge­neh­mi­gun­gen ist Län­der­sa­che. Sie erfolgt nach den Geset­zen der Lan­des­bau­ord­nun­gen der ein­zel­nen Bun­des­län­der und kann also je nach Ort unter­schied­lich aus­fal­len. Wer dem­nach einen Antrag auf eine Bau­ge­neh­mi­gung stel­len will, muss sich an die loka­le Bau­auf­sichts­be­hör­de wen­den.

Wofür brau­che ich im Alt­bau einen Sta­ti­ker und wofür nicht?

Obwohl gene­rell also für alle Ände­run­gen und Nut­zungs­än­de­run­gen eine Geneh­mi­gung des Bau­amts vor­lie­gen muss, gibt es Aus­nah­men, die in den Bau­ord­nun­gen der Län­der fest­ge­schrie­ben sind. Die­se Maß­nah­men sind erfah­rungs­ge­mäß weit­ge­hend risi­ko­frei und bedür­fen daher kei­ner Bau­ge­neh­mi­gung und also auch kei­nes sta­ti­schen Gut­ach­tens. Was genau in den ein­zel­nen Bun­des­län­dern geneh­mi­gungs­frei ist, ist in der jewei­li­gen Lan­des­bau­ord­nung nach­zu­le­sen.

Bau­ge­neh­mi­gung in NRW

Wenn Sie bei­spiels­wei­se im Bun­des­land NRW einen Dach­aus­bau pla­nen, brau­chen Sie eine Bau­ge­neh­mi­gung, wenn eine Nut­zungs­än­de­rung geplant ist. Das heißt zum Bei­spiel dann, wenn das Dach­ge­schoss zum Wohn­raum umge­baut wer­den soll. Eben­falls müs­sen Sie den Weg zum Amt antre­ten, wenn eine Gau­be ein­ge­baut wer­den soll oder die Umbau­ten ande­re sta­ti­sche Ver­än­de­run­gen bewir­ken. Auch für einen Kel­ler­aus­bau benö­ti­gen Sie eine Geneh­mi­gung, wenn dabei neu­er Wohn­raum ent­steht. Das glei­che gilt für Anbau­ten an bestehen­de Gebäu­de oder nach­träg­li­che Ein­bau­ten von Heiz­räu­men. Wenn Sie aller­dings nur ein Fens­ter oder eine Tür aus­tau­schen wol­len, sind Sie auch ohne Bau­ge­neh­mi­gung auf der siche­ren Sei­te. Das Glei­che gilt für Schön­heits­re­pa­ra­tu­ren im Haus.

Umbau­ten mit und ohne Bau­ge­neh­mi­gung

Ins­ge­samt kann man sagen, dass immer dann, wenn tra­gen­de oder aus­stei­fen­de Bau­tei­le nicht betrof­fen sind, die Bau­maß­nah­me in den meis­ten Fäl­len unpro­ble­ma­tisch und geneh­mi­gungs­frei ist. Hier ist also kein Sta­ti­ker von Nöten. In eini­gen Fäl­len kann jedoch auch erst der Trag­werks­pla­ner fest­stel­len, ob die Bau­maß­nah­me risi­ko­frei ist, und somit eine Geneh­mi­gungs­frei­heit erwir­ken. Fest steht in jedem Fall, dass bei Bau­tei­len mit tra­gen­der oder aus­stei­fen­der Funk­ti­on jedes Umbau­vor­ha­ben geneh­migt wer­den muss. Hier­für muss dann ein Sta­ti­ker hin­zu­ge­zo­gen wer­den.

Beson­ders vor­sich­tig müs­sen Sie sein, wenn das Gebäu­de, in wel­ches Sie bau­tech­nisch ein­grei­fen wol­len, unter Denk­mal­schutz steht. Dann ist grund­sätz­lich der Gang zum Amt anzu­ra­ten, da denk­mal­schüt­ze­ri­sche Belan­ge oft in Zusam­men­hang mit der Bau­ge­neh­mi­gung ste­hen kön­nen.

Selbst wenn kei­ne Bau­ge­neh­mi­gung benö­tigt wird, müs­sen die Bau­maß­nah­men trotz­dem den Anfor­de­run­gen des öffent­li­chen Bau­rechts unter­lie­gen. Rege­lun­gen zum Brand- und Schall­schutz sowie die Abstand­vor­schrif­ten müs­sen auch hier ein­ge­hal­ten wer­den. Hil­fe vom Sta­ti­ker im Alt­bau und beim Umbau ist also oft rat­sam.


Sie bau­en im Bestand? Jetzt in 2 Minu­ten kosten­loses Sta­tik-Ange­bot ein­ho­len!

Schritt 1 von 3
Zur Ent­schei­dung ob das Gebäu­de in einem Erd­be­ben­ge­biet liegt
SSL gesicherte Übertragung

Wei­te­re Arti­kel, die Sie inter­es­sie­ren könn­ten

Kosten Statiker

Sta­ti­ker Prei­se – Nach Honorar­ordnung?

Sta­ti­ker sind für vie­le Bau­her­ren ein wich­ti­ger Bestand­teil der Kos­ten­pla­nung beim Haus­bau. Sta­ti­ker Prei­se hän­gen viel­fach von den Gege­ben­hei­ten und dem Bau­vor­ha­ben ab.
Kosten für Statiker

Was kos­tet ein Sta­ti­ker?

Grund­sätz­lich ist das Gehalt bzw. Hono­rar eines Trag­werks­pla­ners oder Sta­ti­kers in der Hono­rar­ord­nung für Archi­tek­ten und Inge­nieu­re, kurz HOAI, fest­ge­schrie­ben.
Statiker selber suchen

Sta­ti­ker sel­ber suchen und Geld spa­ren

Bei der Suche nach einem Sta­ti­ker ver­las­sen sich vie­le Bau­her­ren auf die Ver­mitt­lung durch Archi­tek­ten. Die Kos­ten las­sen sich jedoch spa­ren, indem die Suche eigen­stän­dig…