Sta­tik für das Eigen­heim – Auf­ga­ben des Sta­ti­kers

Eigenheim mit Statiker planen

Wenn Sie ein Eigen­heim bau­en wol­len, brau­chen Sie u. a. eine Sta­tik um die Geneh­mi­gung vom Bau­amt zu bekom­men. Als Bau­herr haben Sie die freie Aus­wahl, wel­ches Inge­nieur­bü­ro (oder wel­cher Erstel­ler) für Sie tätig wer­den soll. Wich­tig ist dabei die Nach­weis­be­rech­ti­gung im jewei­li­gen Bun­des­land und ein gutes Preis-/Leis­tungs­ver­hält­nis durch eine digi­ta­le und moder­ne Arbeits­wei­se.

Das Eigen­heim im Geneh­mi­gungs­pro­zess

Stel­len Sie sich vor, nach lan­gem Suchen haben Sie end­lich ein Grund­stück gefun­den. Der Archi­tekt Ihres Ver­trau­ens ist auch an Bord und jetzt sol­len die Bau­an­trags­un­ter­la­gen zwecks Geneh­mi­gung ein­ge­reicht wer­den. Hier ist der Nach­weis zur Stand­si­cher­heit von Nöten. Zu die­sem Zeit­punkt ist die geeig­ne­te Wahl eines Sta­ti­kers sinn­voll. Man kann, muss aber nicht auf das Netz­werk des Archi­tek­ten zurück­grei­fen. Häu­fig ist das nicht die preis­wer­tes­te Vari­an­te. Hier lohnt sich oft ein Online-Preis­ver­gleich.

Jetzt in 2 Minu­ten kos­ten­lo­ses Sta­tik-Ange­bot für Ihr Ein­fa­mi­li­en­haus anfra­gen!

Schritt 1 von 3
Zur Ent­schei­dung, ob das Gebäu­de in einem Erd­be­ben­ge­biet liegt
SSL gesicherte Übertragung

Damit Ihr Eigen­heim über Jahr­zehn­te hin­weg stand­si­cher ist und Wit­te­rungs­ver­hält­nis­sen wie Regen, Sturm und Schnee aus­hält, braucht es eine Sta­tik. Bei der Erstel­lung der Sta­tik lässt der Trag­werks­pla­ner auch die Bau­grund­ver­hält­nis­se mit ein­flie­ßen.

Wenn Sie einen Sta­ti­ker beauf­tra­gen, berech­net die­ser die genaue Men­ge Bau­stahl, das in die Boden­plat­te und den ande­ren Bau­tei­len ein­ge­fügt wird. Auch die übri­gen sta­ti­schen Berech­nun­gen sichern Ihnen ein stand­fes­tes Gebäu­de. Eine exakt berech­ne­te Sta­tik erspart Ihnen Kos­ten und ver­hin­dert, dass Sie mehr Geld in die Beweh­rung inves­tie­ren müs­sen, als not­wen­dig ist.

ESTATIKA – die Bau­in­ge­nieu­re. Kos­ten­lo­ses Online-For­mu­lar nut­zen oder hier direkt anfra­gen:



Oft­mals genügt eine ein­fa­che Trag­werks­kon­struk­ti­on nicht, wenn Sie expli­zi­te Wün­sche haben. Wenn Sie bspw. einen gro­ßen Raum ohne stö­ren­de Stüt­zen wol­len, muss dies durch sta­ti­sche Berech­nun­gen abge­si­chert sein. Auch wenn Sie einen über­gro­ßen Bal­kon haben wol­len oder Sie sich einen Dach­gar­ten wün­schen, fließt das in die Berech­nung zur Stand­si­cher­heit mit ein. Auch eine Gara­ge oder ein Car­port benö­tigt eine Sta­tik. Wenn Sie Ihre Hei­zung mit einer Solar­an­la­ge auf dem Dach opti­mie­ren wol­len, muss die Dach­kon­struk­ti­on eben­falls so berech­net wer­den, dass sie das zusätz­li­che Gewicht aus­hält.

Grund­sätz­lich hat ein Sta­ti­ker ein umfang­rei­ches Auf­ga­ben­ge­biet, wie im Fol­gen­den skiz­ziert. Den tat­säch­li­chen Umfang der benö­tig­ten Leis­tun­gen bestimmt der Bau­herr in ver­trag­li­cher Abstim­mung mit dem Sta­ti­ker. Der Fokus liegt häu­fig dabei auf der Geneh­mi­gungs­pla­nung, wobei die Über­gan­ge der ein­zel­nen Pha­sen flie­ßend zu sehen sind.

Grund­la­gen­er­mitt­lung

  • Zuerst klärt der Sta­ti­ker mit dem Archi­tek­ten, wel­che Auf­ga­ben im Sin­ne der Trag­werks­pla­nung er über­neh­men soll
  • Auf­grund vor­lie­gen­der Plan­un­ter­la­gen über­prüft er die tra­gen­den Kon­struk­tio­nen
  • Ggf. lässt der Sta­ti­ker die Eigen­schaf­ten des Bau­grunds auf Grund­was­ser oder Kon­ta­mi­nie­rung prü­fen und gibt even­tu­ell ein Boden­gut­ach­ten in Auf­trag

Vor­ent­wurf

  • Der Sta­ti­ker ana­ly­siert die Grund­la­gen und legt die Rah­men­be­din­gun­gen fest
  • Er übt eine bera­ten­de Funk­ti­on in sta­tisch-kon­struk­ti­ver Hin­sicht aus. Die Belan­ge der Stand­si­cher­heit, der Wirt­schaft­lich­keit und der Gebrauchs­fä­hig­keit berück­sich­tigt er dabei
  • Mit­wir­kung beim Pla­nungs­kon­zept – das beinhal­tet Lösungs­vor­schlä­ge für das Trag­werk mit­hil­fe von Skiz­zen. Der Sta­ti­ker sagt Ihnen wel­che Bau­ar­ten, Bau­stof­fe und Her­stel­lungs­ver­fah­ren in Fra­ge kom­men
  • Soll­ten Vor­ver­hand­lun­gen mit den Behör­den nötig sein, wirkt hier der Sta­ti­ker mit
  • Soll­ten Sie sich noch nicht für einen Ent­wurf ent­schie­den haben, ent­wi­ckelt der Sta­ti­ker für Ihr Eigen­heim meh­re­re Lösungs­mög­lich­kei­ten. Hier unter­sucht er die Wirt­schaft­lich­keit und ent­wi­ckelt Ver­gleichs­be­rech­nun­gen

Kon­struk­ti­ons­ent­wurf

  • Trag­werks­lö­sun­gen wer­den erar­bei­tet und ein kon­struk­ti­ver Ent­wurf mit Zeich­nun­gen wird erstellt
  • Die sta­ti­schen Berech­nun­gen und Bemes­sun­gen der Fun­da­men­te und der maß­geb­li­chen Kon­struk­ti­ons­ele­men­te ermit­telt der Sta­ti­ker. Der sta­ti­sche kon­struk­ti­ve Vor­ent­wurf dient hier als Vor­la­ge
  • Die Haupt­ab­mes­sun­gen des Trag­werks und kon­struk­ti­ve Details wer­den fest­ge­legt. Dazu gehö­ren bei­spiels­wei­se die Bau­werks­fu­gen und die tra­gen­den Quer­schnit­te
  • Mate­ri­al­an­ga­ben und Richt­wer­te sind ent­hal­ten, even­tu­ell sogar beson­de­re Her­stel­lungs­an­wei­sun­gen
  • Die Aus­bil­dung der Kno­ten- und Auf­la­ger­punk­te, eben­so der Ver­bin­dungs­mit­tel sind im Kon­struk­ti­ons­ent­wurf ersicht­lich
  • Der Sta­ti­ker wirkt bei der Objekt­be­schrei­bung mit, eben­so wie bei der Kos­ten­be­rech­nung

Ein­ga­be­pla­nung vom Eigen­heim (= Geneh­mi­gungs­pla­nung)

  • Der Sta­ti­ker passt den Kon­struk­ti­ons­ent­wurf an und erstellt die Unter­la­gen der Trag­werks­pla­nung für die bau­be­hörd­li­che Geneh­mi­gung
  • Die wesent­li­chen Bau­tei­le des Trag­werks wer­den auf­ge­stellt und ergänzt. Die bau­phy­si­ka­li­schen Anfor­de­run­gen zum Wär­me- und Schall­schutz wer­den hier­bei berück­sich­tigt
  • Die bau­phy­si­ka­li­schen Nach­wei­se zum (kon­struk­ti­ven) Brand­schutz erstellt eben­falls Ihr Sta­ti­ker
  • Sta­ti­sche Berech­nun­gen und Zeich­nun­gen für Bau­hilfs­maß­nah­men, die über den nor­ma­len Bau­zu­stand hin­aus­ge­hen, fügt der Trag­werks­pla­ner dem Ein­ga­be­plan hin­zu
  • Er erstellt zudem detail­lier­te sta­ti­sche Berech­nun­gen der tra­gen­den Bau­tei­le für Ihr Eigen­heim
  • Eben­so fer­tigt er die Schal­plä­ne an, falls not­we­nidg. Als Grund­la­ge die­nen ihm die Aus­füh­rungs­plä­ne des Archi­tek­ten
  • In den Beweh­rungs­plä­nen und in den Holz­kon­struk­ti­ons­plä­nen sind Ein­bau- und Ver­le­ge­an­wei­sun­gen ein­ge­zeich­net
  • Soll­ten Sie sich für ein Eigen­heim in Stahl­leicht­bau­wei­se ent­schei­den, erhal­ten Sie vom Sta­ti­ker detail­lier­te Stahl- oder Stück­lis­ten, inklu­si­ve der Stahl­men­gen­er­mitt­lung
  • Für die Spann­be­ton­kon­struk­tio­nen, bei­spiels­wei­se Decken aus Spann­be­ton, erstellt der Sta­ti­ker hier die sta­ti­schen Berech­nun­gen und Zeich­nun­gen sowie die Arbeits­an­wei­sun­gen
  • Soll­ten Sie Ihrem Sta­ti­ker den Auf­trag zur Bau­über­wa­chung geben, kon­trol­liert er, ob das Trag­werk gemäß den sta­ti­schen Unter­la­gen erstellt wird
  • Zudem kon­trol­liert er die Bau­gru­ben­si­che­rung und die Lehr- und Arbeits­ge­rüs­te
  • Im Stahl­be­ton­bau über­nimmt der Sta­ti­ker die Spann­kon­trol­le
  • Der Sta­ti­ker betreut Ihr Eigen­heim, kom­men­tiert den Bau­fort­schritt und über­wacht die Stand­si­cher­heit von Ihrem Haus

Sie benö­ti­gen einen Sta­ti­ker? Jetzt in 2 Min. kos­ten­lo­ses Ange­bot vom Exper­ten sichern!

Schritt 1 von 4
SSL gesicherte Übertragung

Refe­ren­zen – ESTATIKA