Mit dem Sta­ti­ker Kos­ten spa­ren

Statiker Kosten

Geld spa­ren mit der rich­ti­gen Sta­tik: Mate­ri­al­men­ge, Wirt­schaft­lich­keits­prü­fung und Co.

Wird der Haus­bau durch den Trag­werks­pla­ner teu­rer? Nein, im Gegen­teil: Sta­ti­ker hel­fen mit ihren Berech­nun­gen dabei, unnö­ti­ge Mehr­kos­ten zu ver­mei­den. Zudem suchen sie gemein­sam mit den Bau­her­ren auf Wunsch nach kos­ten­güns­ti­gen Lösun­gen, um den Ent­wurf eines Archi­tek­ten zu rea­li­sie­ren. Die ver­schie­de­nen posi­ti­ven Kos­ten­aspek­te vom Wand­durch­bruch bis zum Neu­bau wer­den im Fol­gen­den vor­ge­stellt, um auf­zu­zei­gen, wie man mit einem Sta­ti­ker Kos­ten ein­spart.

Wir bie­ten Sta­tik­be­rech­nun­gen zum Fest­preis an. Eine EFH-Sta­tik bis 150 m² Wohn­flä­che kos­tet bei uns inkl. Wär­me­schutz­nach­weis 2.150 Euro (inkl. MwSt.) und dau­ert 20 Werk­ta­ge – per »Express« sogar nur 5 Werk­ta­ge. Eine Sta­tik für den Durch­bruch einer Wand kos­tet 800 Euro (inkl. MwSt.), einer Decke 800 Euro (inkl. MwSt.). Wir erstel­len den Wär­me­schutz­nach­weis ab 550 Euro (inkl. MwSt.), den Brand­schutz­nach­weis ab 500 Euro (inkl. MwSt.) und den Schall­schutz­nach­weis ab 600 Euro (inkl. MwSt.).

Fra­gen Sie uns als bun­des­weit nach­weis­be­rech­tig­te Bau­in­ge­nieu­re mit 15 Jah­ren Berufs­er­fah­rung kos­ten­los an:



Kos­ten für Bau­ma­te­ri­al spa­ren

Zu den wesent­li­chen Kos­ten­fak­to­ren gehö­ren die Mate­ria­li­en. Als teu­er gel­ten zum Bei­spiel:

  • Stahl­trä­ger
  • Kon­struk­ti­ons­holz
  • Glas

Daher ist es sinn­voll, nur die wirk­lich benö­tig­te Men­ge zu bestel­len und nicht unnö­tig viel zu kau­fen. Im Rah­men der Trag­werks­pla­nung errech­net der Sta­ti­ker den Bedarf an ent­spre­chen­den Mate­ria­li­en jeweils sehr exakt. Auf die­ser Grund­la­ge wer­den ent­spre­chen­de Men­gen ein­ge­kauft, die dann tat­säch­lich für den Bau ver­wen­det wer­den. Ein wei­te­rer Vor­teil: Durch die früh­zei­ti­ge Berech­nung erhal­ten Bau­her­ren schnell eine belast­ba­re Kos­ten­kal­ku­la­ti­on.

Wer einen Bau plant, soll­te sich früh­zei­tig an einen Sta­ti­ker wen­den. So kann der Exper­te Ihren Auf­trag ter­min­ge­treu umset­zen. Das gilt für den Neu­bau eben­so wie für den Umbau und die Sanie­rung.


Sie benö­ti­gen einen Sta­ti­ker? Jetzt in 2 Min. kos­ten­lo­ses Ange­bot vom Exper­ten sichern!

Schritt 1 von 4
SSL gesicherte Übertragung

Kon­struk­ti­ons­kos­ten sen­ken: Die klas­si­schen Sta­ti­ker Kos­ten

Tra­gen­de Wand oder Stahl­trä­ger? Die­se Fra­ge hat nicht nur einen ästhe­ti­schen Aspekt, son­dern beein­flusst auch die Kos­ten. Wäh­rend Archi­tek­ten dazu nei­gen, allein die gestal­te­ri­schen Ele­men­te zu fokus­sie­ren, behal­ten Trag­werks­pla­ner auch die Kos­ten im Blick. Gemein­sam mit dem Bau­her­ren las­sen sich oft Kom­pro­mis­se fin­den, wel­che die Ansprü­che an moder­nes Woh­nen erfül­len, aber auch Kon­struk­ti­ons­kos­ten spa­ren.

Eine gänz­lich ver­meid­ba­re Art von Kos­ten sind Straf­ge­büh­ren. Vor allem beim Umbau ver­zich­ten man­che Bau­her­ren auf die sta­ti­schen Berech­nun­gen eines Inge­nieur­bü­ros. Damit wird die Kon­struk­ti­on nicht nur unsi­cher, der Dach­aus­bau ohne Bau­ge­neh­mi­gung zieht zudem eine Stra­fe durch die Behör­den nach sich. Hier kann ein Sta­ti­ker Kos­ten ver­mei­den.


Ener­gie­kos­ten nach­hal­tig ein­spa­ren

Ein drit­ter Bereich der mög­li­chen Kos­ten­er­spar­nis bezieht sich weni­ger auf die Bau­pha­se, son­dern viel­mehr auf die Jah­re danach. Eine durch­dach­te Wär­me­däm­mung sorgt dafür, dass die Heiz­kos­ten spür­bar sin­ken. Auch moder­ne Anla­gen wie Wär­me­pum­pen tra­gen zu einem gerin­ge­ren Ver­brauch und mehr Nach­hal­tig­keit bei. Als Spe­zia­lis­ten für Bau­phy­sik über­neh­men Inge­nieur­bü­ros neben der Trag­werks­pla­nung die ener­ge­ti­sche Gestal­tung des Neu­baus bezie­hungs­wei­se die ener­ge­ti­sche Sanie­rung von Alt­bau­ten – und hel­fen damit beim Spa­ren in der Zukunft.

Kos­ten­ori­en­tier­te Trag­werks­pla­nung beim Umbau

Eine Beson­der­heit in Bezug auf die Trag­werks­pla­nung ist der Umbau. Der Anbau eines Win­ter­gar­tens, die Ver­grö­ße­rung des Wohn­raums und die Erschlie­ßung von Aus­bau­re­ser­ven sind attrak­ti­ve Zie­le. Aus den indi­vi­du­el­len Vor­ha­ben erge­ben sich ver­schie­de­ne Fra­gen: Wie teu­er ist ein Dach­aus­bau? Was kos­tet der Durch­bruch durch eine tra­gen­de Wand? Ein Inge­nieur­bü­ro für Trag­werks­pla­nung lie­fert vie­le auf­schluss­rei­che Ant­wor­ten. In aller Regel kön­nen die Sta­ti­ker ver­schie­de­ne rea­li­sier­ba­re Lösun­gen prä­sen­tie­ren, die sich im Preis unter­schei­den.

Oft gibt es För­der­gel­der für Alt­bau­ten, den Dach­aus­bau, die ener­ge­ti­sche Sanie­rung und wei­te­re Bau­maß­nah­men. Um attrak­ti­ve Kre­di­te der KfW zu erhal­ten oder von Zuschüs­sen zu pro­fi­tie­ren, sind eine kor­rek­te Doku­men­ta­ti­on und die vor­ga­ben­kon­for­me Durch­füh­rung nötig. Ein auf Denk­mal­pfle­ge oder Sanie­rung spe­zia­li­sier­ter Sta­ti­ker über­nimmt die­se Auf­ga­be gern.


Wer spart mit einem Sta­ti­ker Kos­ten auf dem Bau?

Ein­fa­mi­li­en­haus, Kita oder Gewer­be­ob­jekt – Spar­po­ten­ti­al gibt es bei jedem Bau­pro­jekt. Neben der Men­ge hat auch die Mate­ri­al­wahl Ein­fluss auf die spä­te­ren Bau­kos­ten. Sta­ti­ker wer­den daher für öffent­li­che wie pri­va­te Bau­her­ren tätig.

Sechs Schrit­te zum kos­ten­op­ti­mier­ten Bau

  • Wahl eines Sta­ti­kers für die Betreu­ung des Baus
  • Trag­werks­pla­nung mit sta­ti­scher Berech­nung, gemein­sa­me Durch­sicht des Ent­wurfs
  • Iden­ti­fi­zie­rung von Spar­po­ten­ti­al durch Kom­pro­miss­lö­sun­gen
  • Aus­ar­bei­tung des ener­ge­ti­schen Kon­zepts
  • Ermitt­lung des rea­len Mate­ri­al­be­darfs, Bestel­lung pas­sen­der Men­gen
  • Durch­füh­rung des Baus

Dabei auf alle Bau­un­ter­la­gen ach­ten!


Klei­ne Refe­ren­zen­aus­wahl von uns

Ein Rolladenkasten Fertigbauteil wird mit dem Gabelstapler eingesetzt

Neu­bau Lager­hal­le bei Nürn­berg

Sta­tik, Beweh­rungs­pla­nung, Wär­me­schutz­nach­weis und kon­struk­ti­ver Brand­schutz­nach­weis für eine Lager­hal­le mit Woh­nung und Büros bei Nürn­berg.
Scroll to top