Wär­me­schutz­nach­weis nach GEG 

Für Bau­ge­neh­mi­gung · Neu­bau oder Umbau · Hier kos­ten­los anfragen 

Wärmeschutznachweis

Bauphysik 

Ab  695 €  inkl. MwSt.* 

Wär­me­schutz­nach­weis nach GEG
  • Lie­fer­zeit: 40 Werk­ta­ge · Express: 20 Werktage 
  • Zah­lung erst nach Lieferung 
  • Zusätz­lich mit Rabatt buch­bar: Sta­tik, Schall‑, Brandschutznachweis 
*Stand Okt. 2021. Preis wird trans­pa­rent im Ange­bot aus­ge­wie­sen und gilt bundesweit.
Sta­tik und Bauphysik ESTATIKA Kla­re und detail­lier­te Pläne/​Nachweise – auch als »Express­leis­tung«. Deutsch­land­weit zum glei­chen Preis.
4,88 von 5 Sternen
auf goog­le und SHOPVOTE
88 Bewer­tun­gen in den letz­ten 12 Mona­ten (139 insgesamt)

ESTATIKA GmbH – Bun­des­weit täti­ges Büro für Tragwerksplanung

Deutschlandumriss mit Häkchen in allen Bundesländern

Logo der Ingenieurkammer Niedersachsen

Logo der Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein
Logo der Ingenieurkammer Hessen

Fra­gen zum Ange­bot? Kon­tak­tie­ren Sie uns ganz unverbindlich:



Unse­re Team-Leis­tung für Ihren Wärmeschutz

Wir erstel­len Ihnen ger­ne den im Geneh­mi­gungs­pro­zess vom Bau­amt gefor­der­ten Wär­me­schutz­nach­weis nach dem Gebäu­de­en­er­gie­ge­setz (GEG).

Einen Paket-Rabatt gewäh­ren wir auf bau­tech­ni­sche Nach­wei­se, die zusätz­lich zum Wär­me­schutz ange­fragt wer­den – das betrifft den Stand­si­cher­heits­nach­weis (inkl. Beweh­rungs­plä­nen), sowie den Schall­schutz- oder Brandschutznachweis.

Bau­en Sie ener­gie­ef­fi­zi­ent nach KfW (um), kön­nen wir auf Wunsch und gegen einen Auf­preis den Wär­me­schutz nach den gän­gi­gen KfW-Stan­dards berech­nen. Ergän­zend dazu bie­ten wir zusätz­lich die dann not­wen­di­ge KfW Bau­be­glei­tung an, z. B. für das KfW 261, 262 oder 461 Programm.

Mehr als 15 Jah­re Berufs­er­fah­rung als Dipl.-Ing. (FH) · 700 Projekte/​Jahr

Jetzt Ange­bot für Wärmeschutz­nachweis in 2 Min. kos­ten­los vom Exper­ten anfragen!

Schritt 1 von 4
SSL gesicherte Übertragung

Wär­me­schutz­nach­weis + wei­te­re Leis­tun­gen im Detail

Unser unten auf­ge­führ­tes Leis­tungs­spek­trum deckt alle bau­tech­ni­schen Nach­wei­se für die Geneh­mi­gung ab. Bau­recht ist jedoch Län­der­sa­che. Bit­te wäh­len Sie des­halb im Anfra­ge­for­mu­lar die von Ihrem Bau­amt gefor­der­ten Nach­wei­se bzw. Ihre Wunsch­leis­tun­gen aus.

Wär­me­schutz­nach­weis nach GEG (Gebäu­de­en­er­gie­ge­setz): Belegt die Ein­hal­tung der Vor­ga­ben bzgl. Pri­mär­ener­gie­ver­brauch und Trans­mis­si­ons­ver­lus­ten bei beheiz­ten Gebäu­den – Ein über das GEG hin­aus gehen­der Wär­me­schutz nach KfW-Stan­dard ist auf Wunsch eben­falls mög­lich. Details in FAQ
Bau­be­glei­tung nach KfW-Vor­schrif­ten: Antrag­stel­lung, Über­wa­chung und Beglei­tung als Grund­vor­aus­set­zung für die Pro­gram­me 261, 262 und 461 und deren Zuschüs­se bzw. Dar­le­hens­kon­di­tio­nen – Die Bau­be­glei­tung erfolgt durch unse­re Ener­gie­ef­fi­zi­enz-Exper­tin des Bun­des (oder bei Kapa­zi­täts­eng­päs­sen durch einen unse­rer eben­falls ein­ge­tra­ge­nen Part­ner)
Schall­schutz­nach­weis nach DIN 4109: Gegen frem­den Wohn- und Arbeits­raum (z. B. Tritt­schall) und/​oder Über­tra­gung von Luft­schall von außen (z. B. Ver­kehrs­lärm) Für den Bau­an­trag, falls gefordert
Brand­schutz­nach­weis nach DIN 4102: Bau­tech­ni­scher Nach­weis, der die Belan­ge des Bau­rechts hin­sicht­lich des Brand­schut­zes belegt Für den Bau­an­trag, falls gefordert
Stand­si­cher­heits­nach­weis: Sta­ti­sche Berech­nun­gen mit Posi­ti­ons­plan (Eigen­las­ten, Ver­kehrs­las­ten, Wind- und Schnee­las­ten etc.) – Für den Bau­an­trag und den Spar­ren­plan der Zimmerei
Beweh­rungs­plä­ne und Stahl­lis­ten: Ver­le­ge­plä­ne für die Stahl­mat­ten, sowie Schnei­de­skiz­zen, Mat­ten- und Sta­b­lis­ten mit Bie­ge­for­men – Für das Rohbau-Unternehmen

Für beheiz­te bau­an­trags­pflich­ti­ge Bau­vor­ha­ben ist ein Wär­me­schutz­nach­weis nach dem Gebäu­de­en­er­gie­ge­setz (GEG) als bau­tech­ni­scher Nach­weis zu erstel­len. Dar­über hin­aus kann eine Bau­über­wa­chung je nach Gebäu­de­klas­se und Lan­des­bau­ord­nung durch das Bau­amt gefor­dert wer­den.

Fra­gen Sie uns kos­ten­los mit unse­rem Online-For­mu­lar oder direkt an:


Häu­fi­ge Fra­gen zum Wär­me­schutz­nach­weis · FAQ

Wel­che Unter­la­gen benö­ti­gen Sie?

Für ein ver­bind­li­ches Ange­bot rei­chen uns die Bau­an­trags­plä­ne (Entwurfsunterlagen/​Architektenpläne) – d. h. Grund­ris­se, Ansich­ten, Schnit­te und der Lage­plan. Die­se kön­nen Sie im Anfra­ge­for­mu­lar ein­fach hoch­la­den oder alter­na­tiv per E‑Mail nachreichen.

Falls unser Ange­bot für Sie inter­es­sant ist und Sie uns den Auf­trag ertei­len, sind zur Bear­bei­tung die Bau­an­trags­plä­ne im DWG- oder DXF-For­mat not­wen­dig. Die­se erhal­ten Sie pro­blem­los von Ihrem Archi­tek­ten. Lie­gen die Plä­ne nur als PDF vor, müs­sen wir den Mehr­auf­wand lei­der einpreisen.

Alle wei­te­ren not­wen­di­gen Infor­ma­tio­nen zur Auf­trags­be­ar­bei­tung wie

  • die exak­te Art der Hei­zungs­an­la­ge (bspw. bei einer Wär­me­pum­pe die Funk­ti­ons­wei­se: Luft-Was­ser, Sole-Was­ser, Was­ser-Was­ser etc.)
  • die Bau­ma­te­ria­li­en der Außen­wän­de (Klin­ker, Wär­me­dämm­ver­bund­stein etc.)

wer­den im Ange­bot trans­pa­rent auf­ge­lis­tet. Die Infor­ma­tio­nen kön­nen Sie eben­falls alle pro­blem­los von Ihrem Archi­tek­ten anfordern.

Ist eine Besich­ti­gung vor Ort für die Erstel­lung erforderlich?

Eine Orts­be­sich­ti­gung beschreibt eine Bege­hung des Stand­or­tes im Vor­feld der Bau­pla­nung. Bei Neu­bau­vor­ha­ben ist für den Wär­me­schutz­nach­weis kei­ne Orts­be­sich­ti­gung erfor­der­lich.

Über die Not­wen­dig­keit einer Orts­be­sich­ti­gung bei Bestands­bau­maß­nah­men ent­schei­det der ver­ant­wort­li­che Objekt­pla­ner (i. d. R. Ihr pla­nen­der Archi­tekt). Feh­len­de Anga­ben wer­den im Nach­weis durch sinn­vol­le Annah­men ergänzt. Die ent­spre­chen­den Annah­men sind spä­ter bei der Bau­über­wa­chung zu prüfen.

Ist eine Bau­über­wa­chung notwendig? 

Je nach Bau­vor­ha­ben und Stand­ort sind wir als Erstel­ler des Nach­wei­ses bau­ord­nungs­recht­lich auf­ge­for­dert eine stich­pro­ben­ar­ti­ge Kon­trol­le der Bau­aus­füh­rung durch­zu­füh­ren. Die Art und der Umfang der Kon­trol­len liegt im Ermes­sen der ver­ant­wort­li­chen Per­son (Kon­trol­leur). Bau­her­ren, bzw. Bau­her­ren­ver­tre­ter (Bau­lei­tung) sind ange­hal­ten die erfor­der­li­chen Doku­men­te – wie bei­spiels­wei­se Lie­fer­schei­ne und Fach­un­ter­neh­mer­er­klä­run­gen – dem Kon­trol­leur wäh­rend der Bau­aus­füh­rung bereit­zu­stel­len. Über den Umfang und die Anzahl an Bau­stel­len­be­ge­hun­gen wird indi­vi­du­ell entschieden.

Preis für Neu­bau und Umbau? Wär­me­schutz- oder Bauteilnachweis?

Nach Ihrer Anfra­ge legen wir Ihnen inner­halb von 1–2 Werk­ta­gen ein kos­ten­lo­ses und attrak­ti­ves Ange­bot. Bei der Beprei­sung berück­sich­ti­gen wir die Gebäu­de­grö­ße und wei­te­re indi­vi­du­el­le Para­me­ter Ihres Bau­vor­ha­bens (z. B. Neu-/Um­bau und mit/​ohne KfW-Standard).

Unter bestimm­ten Vor­aus­set­zun­gen reicht bei Umbau­maß­nah­men ein kos­ten­güns­ti­ge­rer Nach­weis von aus­ge­wähl­ten Bau­tei­len aus. Einen sol­chen Bau­teil­nach­weis bie­ten wir ab 500 Euro inkl. MwSt. an.

Kann ich wei­te­re Leis­tun­gen mit Paket-Rabatt anfragen?

Ja, ger­ne. Eine Kom­bi­na­ti­on mit wei­te­ren bau­tech­ni­schen Nach­wei­sen wie

  • dem Stand­si­cher­heits­nach­weis (inkl. Bewehrungspläne)
  • dem Schall­schutz­nach­weis und/​oder
  • dem Brand­schutz­nach­weis

ist im Anfra­ge­for­mu­lar aus­wähl­bar und als Paket rabat­tiert. Zur Ange­bots­le­gung rei­chen uns eben­falls die Bau­an­trags­plä­ne. Bei Auf­trags­ver­ga­be fra­gen wir dann ggf. wei­te­re Infor­ma­tio­nen ab. Die­se sind alle im Ange­bot auf­ge­lis­tet und pro­blem­los von Ihrem Archi­tek­ten einzuholen.

Für einen zwei­ten Wär­me­schutz­nach­weis bei einem spie­gel­glei­chem Dop­pel­haus (je ein Exem­plar pro Bau­herr­schaft) berech­nen wir nur die Hälf­te des ers­ten Nachweises.

Was ist mit KfW-Stan­dard gemeint und brau­che ich das?

In Deutsch­land muss Ihr Bau­vor­ha­ben den Ener­gie­ef­fi­zi­enz-Stan­dard des Gebäu­de­en­er­gie­ge­setz erfül­len. Das wird mit dem Wär­me­schutz­nach­weis nach GEG im Rah­men der Bau­ge­neh­mi­gung belegt.

Eine dar­über hin­aus gehen­de höhe­re Ener­gie­ef­fi­zi­enz kann frei­wil­lig ange­strebt wer­den. Die KfW belohnt einen höhe­ren Ener­gie­ef­fi­zi­enz-Stan­dard mit attrak­ti­ven Dar­le­hens­kon­di­tio­nen und/​oder Zuschüs­sen (bspw. KfW 261, 262, 461), d. h. bau­en Sie beson­ders ener­gie­ef­fi­zi­ent (um), dann kön­nen Sie ggf. auf güns­ti­ge Zins­kon­di­tio­nen und einen mas­si­ven För­der­zu­schuss zurück grei­fen. Je höher die Effi­zi­enz­klas­se (im Neu­bau bspw. 55 bis zu 40+), des­to bes­ser die Kon­di­tio­nen. Um der KfW die beson­de­re Ener­gie­ef­fi­zi­enz zu bele­gen, wird der Wär­me­schutz­nach­weis gegen einen Auf­preis nach KfW-Stan­dard berech­net. Dar­über hin­aus ver­langt die KfW bei Bau­fort­schritt auch die Über­prü­fung der tat­säch­li­chen Aus­füh­rung durch einen Ener­gie­ef­fi­zi­enz-Exper­ten. Die­se Extra-Leis­tung bie­ten wir eben­falls an. Leis­tun­gen zum Wär­me­schutz nach KfW sind ein­fach im Anfra­ge­for­mu­lar auswählbar.

Häu­fig lohnt sich das ener­gie­ef­fi­zi­en­te (Um)Bauen nach KfW-Stan­dard allei­ne schon aus Kos­ten­grün­den. Dar­über hin­aus stei­gert es aber auch das Wohl­be­fin­den, den Wert des Objek­tes und nicht zuletzt den Kli­ma­schutz. Infor­mie­ren Sie sich bei Bedarf zu den KfW-Pro­gram­men bei Ihrer Haus­bank. Die­se ist dafür zuständig.

Wie kann ich Sie nach Auf­trags­ver­ga­be erreichen?

Per Tele­fon unter der 0251 932150–80 (Mon­tag bis Frei­tag zwi­schen 9 und 17 Uhr) und per E‑Mail an info@estatika.de. Bei Bedarf erhal­ten Sie die Mobil­num­mer des jewei­li­gen Sta­ti­kers um drin­gen­de Fra­gen zu klären.

Wann erhal­te ich den Wärmeschutznachweis?

Die Lie­fer­zeit beträgt 40 Werk­ta­ge. Bei frei­en Kapa­zi­tä­ten kön­nen wir ggf. eine Express­lie­fe­rung gegen Auf­preis anbie­ten. In die­sem Fall ver­kürzt sich die Lie­fer­zeit auf 20 Werk­ta­ge. Alle ange­ge­be­nen Lie­fer­zei­ten gel­ten ab der Bereit­stel­lung aller von uns benö­tig­ten Unter­la­gen. Die­se sind im Ange­bot trans­pa­rent aufgelistet.

Wie wer­den mir die beauf­trag­ten Doku­men­te zugesendet?

Sie erhal­ten alle Doku­men­te per E‑Mail – auch der Umwelt zulie­be. Auf Wunsch sen­den wir Ihnen natür­lich auch pos­ta­lisch eine gedruck­te Ver­si­on – gegen einen klei­nen Auf­preis für den Mehraufwand.

Wann bezah­le ich die Leistungen? 

Die jewei­li­ge Leis­tung ist spä­tes­tens 5 Tage nach Lie­fe­rung zu beglei­chen. Eine im Ein­zel­fall davon abwei­chen­de Ver­ein­ba­rung wird trans­pa­rent im Ange­bot aufgeführt.

Aus­wahl an Refe­ren­zen zum Wärmeschutz

Neu­bau eines MFH mit 3 Wohn­ein­hei­ten in Berlin

Für die­ses Drei­fa­mi­li­en­haus in der Haupt­stadt haben wir Mit­te 2020 die Sta­tik mit den dazu­ge­hö­ri­gen Beweh­rungs­plä­nen, den Wärme‑, sowie den Schall­schutz­nach­weis erstellt. Es ent­steht ein … 
10-FH in Osnabrück

Neu­bau MFH mit Tief­ga­ra­ge in Niedersachen

Wir haben die Bau­lei­tung für ein moder­nes Mehrfamilien­haus mit 10 Wohn­ein­hei­ten und Tief­ga­ra­ge nach KfW55-Stan­dard über­nom­men. Die Fer­tig­stel­lung ist für das Früh­jahr 2022 geplant.Dar­über hinaus … 
Neubau Pension

Neu­bau Pen­si­on mit Bäcke­rei in Bayern

Es wur­den die Sta­tik mit Posi­ti­ons­über­sicht und die Beweh­rungs­plä­ne für eine Pen­si­on in Hegel­ho­fen, im schwä­bi­schen Land­kreis Neu-Ulm, erstellt.Dach­fens­ter­First­pf­et­te­Trep­p­e­Be­weh­rung Erd­ge­schoss­de­cke­Wän­de 2. OGBo­den­plat­teAn die­ser Stel­len für … 
Innenausbau Umbau Einfamilienhaus in München

Umbau eines Ein­fa­mi­li­en­hau­ses in München

Vor­der­an­sicht­Sei­ten­an­sichtIn­nen­an­sicht­Trä­ger Wand­durch­bruchWir haben für die­sen anspre­chen­den Umbau in Mün­chen den Stand­si­cher­heits­nach­weis, den Wär­me­schutz- und den kon­struk­ti­ven Brand­schutz­nach­weis für die Bau­ge­neh­mi­gung in 2020 geführt. 

Neu­bau Dop­pel­haus mit Gara­ge in Greven

Bei die­sem Dop­pel­haus sind für bei­de Haus­par­tei­en die Sta­tik mit Posi­ti­ons­über­sicht, die Beweh­rungs­plä­ne, der Wär­me- sowie den Schall­schutz­nach­weis ange­fer­tigt wor­den. Dazu wur­de auch die Bauleitung …